Anzeige
Anzeige

4.0-Digitalisierung mit Fokus Nachhaltigkeit

von am 16. Oktober, 2017
Thomas_Strobel_interview

Die Industrie-Digitalisierung 4.0 bietet die Chance einen Ökologie- und Nachhaltigkeitsschub auszulösen. „Die größten Potenziale dafür liegen in einer stark lokalisierten, hoch automatisierten Produktion für individualisierte Produkte nahe am Kunden“, meint Thomas Strobel, Geschäftsführer der Fenwis GmbH in Gauting – ein Unternehmen, das sich auf die systematische Zukunftsplanung in Form von Zukunftslandkarten spezialisiert hat. Als Diplom-Ingenieur für Maschinenwesen gilt der 53-Jährige aufgrund seiner beruflichen Vita mit Stationen u.a. in branchenübergreifenden Strategie- und Planungsteams von Siemens und Telekommunikationsfirmen als besonders industrienah.

Na, neugierig geworden? Kein Problem! Wenn Sie Interesse haben, die aktuelle Ausgabe zu lesen, fordern Sie diese kostenfrei und unverbindlich zum Probelesen an oder stöbern Sie doch ganz einfach und bequem in der Onlineversion.

Den oben genannten Artikel finden Sie dort auf Seite 12.

Links:

www.textilforschung.de/pub/index.php?id=5

www.fibre-paper-2030.com

www.fenwis.de

Mit der Industrie-Digitalisierung lassen sich auch ökologische Fortschritte erzielen, so Thomas Strobel, Geschäftsführer der Fenwis GmbH in Gauting. Bild: Bayern innovativ

Kostenloses Exemplar anfordern

Wir schicken Ihnen gerne den ganzen Artikel kostenfrei und unverbindlich zu.

Ihr Name (erforderlich):

Ihre Firma:

Ihre Straße und Hausnummer (erforderlich):

Ihre Postleitzahl (erforderlich):

Ihre Stadt (erforderlich):

Ihre E-Mail-Adresse (erforderlich):

Ihre Telefonnummer:

Ihre Telefaxnummer:

captcha

Bitte geben Sie die Zeichen ein:


Artikel als PDF herunterladen

Artikel per E-Mail versenden