Anzeige
Anzeige

600 Kilometer Datenkabel verlegt

von am 9. November, 2018
Messehalle_12

Wisag realisiert die Stromversorgung der neuen Frankfurter Messehalle 12

Die neue Halle 12 der Frankfurter Messe hat eine Breite von 118 Metern und eine Länge von 250 Metern. Damit entspricht die Hallenfläche in etwa der Größe von fünf Fußballfeldern.

Die Wisag Industrie Service Gruppe war für die Stark- und Schwachstrominstallationen verantwortlich. Von Januar 2017 bis zur Eröffnung verlegte der Industriedienstleister hier rund 600 Kilometer Datenkabel.

In den Ausstellungsflächen verbaute die Spezialisten in jeweils zwölf Spartenkanälen pro Ebene insgesamt rund 500 sogenannte Spartenkanalverteiler und 600 Datenverteiler, über die die Messestände mit Stark- und Schwachstrom erschlossen werden.

„Um dem Energiebedarf der Messe gerecht zu werden, installierten wir insgesamt 15 Transformatoren mit einer Leistung von jeweils 1,6 Megawatt. Darüber hinaus wurden vier Mittelspannungsschaltanlagen, vier Niederspannungsschaltanlagen für das Normalnetz sowie vier weitere für die redundante Sicherheitsstromversorgung verbaut“, erklärt Erik Martens, zuständiger Projektleiter der WISAG Elektrotechnik.

Links:

www.wisag.de

Mehr als 800 Handwerker waren zu Spitzenzeiten mit dem Projekt betraut, bis zu 150 davon waren Elektriker des Industriedienstleisters. Bild: Wisag

Artikel als PDF herunterladen

Artikel per E-Mail versenden