Anzeige
Anzeige

600. Kunde von Würth Industrie Service

von am 5. Oktober, 2018
Würth Industrie Service

Für den französischen Hersteller von Campingmaterial und Wohnmobilen Trigano hat Würth Industrie Service am Standort Mamers ein neues RFID-Kanban-System realisiert. Es sorgt für eine effiziente Versorgung mit C-Teilen in der Produktion.

Im März 2018 installierte das Projektteam von Würth Industrie France insgesamt vier Regale für 330 Behälter.

Jonathan le Biavant, bei Trigano zuständig für die Produktion Mamers, sieht den Hauptvorteil in der Versorgungssicherheit: „Mit der RFID-Lösung haben wir garantiert immer genau das passende Material in der gewünschten Menge und Qualität am richtigen Ort.“

Auch die Produktvielfalt, die Würth Industrie France ermöglicht, war mit ein ausschlaggebender Grund für die Entscheidung. „Zum einen hat uns die Ausgereiftheit der RFID-Technologie überzeugt“, so le Biavant, „und über das breite Portfolio haben wir die Chance, unsere Einkaufsprozesse weiter zu verschlanken.“

Aktuell bezieht Trigano rund 100 unterschiedliche Produkte aus dem Bereich Befestigungstechnik von Würth Industrie Service. „Stand heute nutzt über die Hälfte unserer Kanban-Kunden bereits die RFID-Variante“, erklärt Martin Jauss, Geschäftsleitung Marketing und IT, „denn mit den Entwicklungen der Industrie bzw. Logistik 4.0 steigen die Anforderungen an digitalisierte Prozesse und RFID wird mehr und mehr zur Standardlösung.“

Links:

www.wuerth-industrie.com

Um die internen Beschaffungsprozesse für C-Teile zu optimieren, entschieden sich die Verantwortlichen bei Trigano für ein RFID-Kanban-System. Bild: Würth

Artikel als PDF herunterladen

Artikel per E-Mail versenden