Anzeige
Anzeige

ABB-Motoren treiben neue Zugspitzbahn an

von am 9. Januar, 2018
ABB_Zugspitzbahn-Transformatoren

Die vor kurzem neu eröffnete Seilbahn zur Zugspitze befördert rund 580 Personen pro Stunde zum Gipfel. Möglich machen dies unter anderem die ABB-Motoren, welche die Seilbahn antreiben. 

Die Seilbahn stellt gleich drei Weltrekorde auf: sie hat die mit 127 Metern höchste Stahlstütze, den mit 1.950 Metern größten Höhenunterschied und die größte Spannweite von 3.213 Metern von der Talstation bis zum Gipfel.

Um die Gondeln mit einer Geschwindigkeit von 10,6 Metern pro Sekunde über die lange, teilweise bis zu 104 Prozent (> 46 Grad) steile Strecke zu ziehen, ist ein starker Antrieb nötig. Der kommt von zwei, in der Talstation untergebrachten 800-Kilowatt-Drehstrommotoren von ABB.

Links:

http://new.abb.com/alps/de

„In der Schweiz fahren die meisten Seilbahnen und Sessellifte mit ABB-Motoren und Antrieben“, erklärt Hans-Georg Krabbe, Vorstandsvorsitzender der ABB AG und fährt fort: „Wir freuen uns, dass wir jetzt auch in Deutschland an einem Projekt der Sonderklasse mitwirken konnten“. Bild: ABB

Artikel als PDF herunterladen

Artikel per E-Mail versenden