Anzeige
Anzeige

Asset Manager für Windkraftanlagen

von am 2. November, 2018
Heinrich Linse_pixelio.de

Der Asset Manager des Hamburger Unternehmens CEE beinhaltet eine Datenbank, die eine Vielzahl relevanter Komponenten-Spezifika ihrer mehr als 130 Windenergieanlagen beinhaltet.

Die CEE betreibt Windenergieanlagen in Deutschland und Frankreich mit einer Gesamtkapazität von rund 370 Megawatt.

CEE-Geschäftsführer Frank Grafe erläutert: „Unser Ziel als Asset Manager ist es, das Risiko zu minimieren und die Erträge zu optimieren. Dabei haben wir mit unserem Track-Record von mehr als 15 Jahren ein breit gefächertes Portfolio von mehr als 130 WEA im Bestand. Jedes Fabrikat hat seine Besonderheiten, die zu kennen es lohnt.“

Festgestellte Mängel aus Gutachten, Sichtinspektion und Wartung werden beispielsweise automatisch in der Datenbank dokumentiert. Die Lebenslaufakte kann somit ohne weiteren Aufwand gepflegt werden.

Die Komponentendatenbank ermöglicht CEE darüber hinaus, optimierte und maßgeschneiderte Servicepläne für die jeweiligen WEA zu erstellen. Der Vorteil: geringere Ausfallzeiten bei verlängerten Laufzeiten der Anlagen.

Links:

https://cee-group.de

Die CEE Group mit Sitz in Hamburg ist eine auf Sachwertinvestitionen spezialisierte Beteiligungsgesellschaft mit ca. 1,4 Milliarden Euro Assets under Management. Es werden u.a. Eigenkapitalinvestments in Energieerzeugungsprojekte aus den Bereichen Wind und Photovoltaik getätigt. Bild: Heinrich Linse/pixelio.de

Artikel als PDF herunterladen

Artikel per E-Mail versenden