Anzeige
Anzeige

Assisted Reality in der Wartung

von am 17. Juni, 2019
bundi_03_2019

Schwan Cosmetics, Weltmarktführer für die Herstellung von Kosmetikstiften, hat die Wartung seiner Produktionsanlagen digitalisiert und setzt hierfür auf Assisted Reality (AR). Die Assistenzlösung arbeitet auf Grundlage der Augmented Reality mithilfe einer VR-Brille.

Mit dieser individuellen Lösung können nun beispielsweise die Bediener der komplexen Maschinen in den internationalen Standorten remote vom Firmensitz im fränkischen Heroldsberg angewiesen und unterstützt werden.

Mithilfe der neuen Lösung können die Serviceexperten aus der Firmenzentrale die Betreiber und Instandhalter der Produktionsmaschinen also bei Problemen unterstützen. Der Experte ist hierfür über eine Desktop-App via Hololens mit dem Bediener der Maschine vor Ort verbunden.

Dabei kann er ihm Anweisungen in sein Blickfeld übertragen, denn das, was der Bediener sieht, sieht er auch. Probleme und Störfälle können auf diese Weise schnell und unmittelbar geprüft und behoben werden. Alle Details zu dieser innovativen Lösung, beschreibt die Titelgeschichte der aktuellen Ausgabe, die heute druckfrisch bei den Abonnenten auf dem Tisch liegt.

Breiten Raum in der Ausgabe nimmt auch der Sonderteil zur Servparc ein, die am 25. und 26.06. in Frankfurt a.M. stattfindet.

„Es erwartet Sie ein offenes Ambiente, in dem führende Unternehmen aus Facility Management und Industrieservice sowie den dazugehörigen IT-Services Einblicke in neueste Innovationen und Technologien geben und parallel auf fünf Stages ein hochkarätiges Vortragsprogramm geboten wird“, schreibt Simone Pfisterer, Bereichsleiterin der Servparc, in ihrem Vorwort.

Sie ergänzt: „Neu ist dabei die interaktive Ausrichtung der Präsentationen. Klassische Vortragsformate wechseln sich mit Workshops, Best-Practice-Beispielen und Diskussionsrunden ab und bieten Teilnehmern immer wieder die Möglichkeit, sich aktiv zu beteiligen.“

Das sind nur einige Themen, der aktuellen Ausgabe. Wenn Sie Lust haben diese zu lesen, dann fordern Sie doch kostenfrei und unverbindlich eine Ausgabe per E-Email zum Probelesen an. Alternativ können Sie die Ausgabe natürlich auch online am Bildschirm blättern.

Links:

www.b-und-i.de

Hier lesen Sie die Ausgabe online

Bild: B&I

Artikel als PDF herunterladen

Artikel per E-Mail versenden