Anzeige
Anzeige

Atlas Copco punktet bei Umsatz, Aufträgen und Gewinn

von am 1. Februar, 2019
Mobile diesel generators

Der schwedische Industriekonzern konnte seinen Umsatz 2018 um 11 Prozent auf weltweit 95,4 Milliarden Schwedische Kronen (SEK) steigern (umgerechnet 9 Mrd. Euro). Die Auftragseingänge summierten sich auf 97 Mrd. SEK. Das ist ein Plus von 8 Prozent gegenüber dem Vorjahr und auch der Betriebsgewinn stieg von 18,7 auf 21,2 Mrd. SEK (plus 13 Prozent).

Zum Jahresende 2018 beschäftigte der Konzern weltweit knapp 37.000 Mitarbeiter, etwa 2.200 mehr als Ende 2017. In Deutschland waren es Ende 2018 unter dem Dach zweier Holdings 3.290 Menschen, darunter etwa 120 Auszubildende.

Besonders gut lief es 2018 im größten Konzernbereich, der Kompressortechnik. Der Bereich schloss mit einem Rekordumsatz von 44 Mrd. SEK ab (plus 13 Prpzent gegenüber 2017).

In der Vakuumtechnik erlöste Atlas Copco 22 Mrd. SEK, nach 19,5 Mrd. SEK im Vorjahr. Allerdings schwächte sich, so das Unternehmen, die Nachfrage nach Vakuumpumpen zuletzt aber ab.

Mit Industriewerkzeugen und Montagelösungen, wie Schraubsystemen, Klebe- und Dosier- oder Stanzniettechnik, erlöste der Konzern 2018 knapp 18 Mrd. SEK. Das waren rund 9 Prozent mehr als 2017. Auch fahrbare Kompressoren und Stromerzeuger im Vermietgeschäft waren gefragt.

Links:                          

www.atlascopco.de

Der Konzernbereich brachte 2018 einen neuen, fahrbaren Kompressor für das Vermietgeschäft auf den Markt. Bild: Atlas Copco

Artikel als PDF herunterladen

Artikel per E-Mail versenden