Anzeige
Anzeige

Aufsitz-Scheuersaugmaschine mit Analysefunktion

von am 10. September, 2015
ip gansow

Die Aufsitz-Scheuersaugmaschine CT 80 von IP Gansow, die zur CMS (22. bis 25. September in Berlin) ihre Deutschlandpremiere feiert, speichert eine Vielzahl an Maschinendaten, die sich auslesen und auswerten lassen. So lassen sich beispielsweise mögliche Bedienfehler erkennen. 

Bei der neuen Aufsitz-Scheuersaugmaschine CT 80, standen laut Hersteller die Optimierung des Reinigungsprozesses, die Einsparung von Ressourcen und die Maximierung der Produktivität im Vordergrund.

Um diese Ziele zu erreichen, gibt es einige clevere Lösungen. Das APC-System misst beispielsweise kontinuierlich den Tankinhalt und regelt die Wassermenge. Außerdem erstellt ein Prozessrechner Prognosen mittels der aktuellen Maschinendaten (wie Fahrgeschwindigkeit, Wasserverbrauch und Arbeitsbreite). Diese Informationen erscheinen auf dem Display des Bedienpults. Durch die Änderung von Fahrgeschwindigkeit oder Wassermenge kann dann der Anwender Einfluss auf die Produktivität der Maschine nehmen.

Eine micro SD-Karte speichert übrigens die Maschinendaten. Sie können ausgelesen und ausgewertet werden, um so eine noch höhere Produktivität zu erzielen und mögliche Bedienfehler zu erkennen.

Links:

www.gansow.de

Bei geringer Verschmutzung des Fußbodens ist durch Betätigen des Eco-Schalters die Drehzahl des Saugmotors um 20 Prozent reduzierbar. Gleichzeitig verringern sich auch die Fahrgeschwindigkeit und Wassermenge um 20 Prozent. Bild: IP Gansow

Artikel als PDF herunterladen

Artikel per E-Mail versenden