Anzeige
Anzeige

Auswuchten von Rotoren bis 15 Kilogramm

von am 7. August, 2018
Schenck RoTec Virio 15

Auswuchtmaschinen vertikaler Bauart punkten beim Auswuchten scheiben- und topfförmiger Rotoren wie etwa Schwungscheiben, Pumpenläufer, Lüfterräder oder Getriebeelemente. Da sich hierbei alle werkstückspezifischen Spannelemente direkt auf der Spindel befinden, kann der Anwender die Prüflinge durch direktes Aufsetzen auf die Maschine schnell einlagern. Für Rotoren mit bis zu 400 mm Durchmesser und nicht mehr als 15 Kilogramm Gewicht ist die Auswuchtmaschine Virio 15 von Schenck Rotec gedacht.

Mit der Virio 15 lassen sich Schwungscheiben, Pumpenläufer, Lüfterräder, Getriebeelemente und viele andere scheiben- und topfförmige Rotoren in ein oder zwei Ebenen auswuchten. Die kleinste erreichbare Restunwucht liegt bei 0,5 gmm/kg pro Ebene.

Der Darmstädter Maschinenbauer Schenck Rotec bietet die Virio 15 entweder mit dem Basismessgerät CAB 820 oder dem Hochpräzisions-Messgerät CAB 920 Smarttouch an.

Als großer Zeitvorteil beim Auswuchten erweist sich die permanente Kalibrierung nach ISO-Standard, die auch bei der Virio 15 zusätzliche rotorspezifische Kalibrierläufe überflüssig macht.

Links:

www.schenck-rotec.de

Die Virio 15 ist als leicht versetzbare Kranhakenmaschine mit einem schwingungsdämpfenden Maschinenrahmen aus Mineralguss ausgeführt. Sie verfügt über eine Schutzhaube gemäß ISO 21940-23 Klasse C (Schutz gegen wegfliegende Teile) und einen Container zur Aufbewahrung der Spannmittel. Bild: Schenck Rotec

Artikel als PDF herunterladen

Artikel per E-Mail versenden