Anzeige
Anzeige

Beko unterstützt Lebensmittelkontrolleure

von am 16. November, 2017
Norbert Strack

Beko GmbH geht eine Kooperation mit dem Landesverband für Lebensmittelkontrolleure Baden-Württemberg ein. Im Rahmen von Vorträgen, Schulungen und Workshops berät das Unternehmen die Landesverbände für Lebensmittelkontrolleure bundesweit rund um das Medium Druckluft.

Seinen offiziellen Kooperationspartner, den Landesverband für Lebensmittekontrolleure Baden-Württemberg, wird Beko Technologies künftig bei Veranstaltungen, Mitgliederversammlungen und Schulungen begleiten.

In den Vorträgen und Workshops für Lebensmittelkontrolleure vermitteln dann die Experten von Beko Technologies wie z.B. Thorsten Lenertat, Global Account Manager und Initiator der Kooperation, Grundlagen zur Druckluftaufbereitung und das nötige Wissen zur neutralen Bewertung von Druckluftanlagen.

„Die Lebensmittelindustrie ist eine Branche, die unter dem Druck hoher Qualitätsanforderungen steht. So muss auch bei dem Einsatz von Druckluft auf größtmögliche Qualität und Reinheit geachtet werden“, meint Norbert Strack, einer der beiden Geschäftsführer der Beko Technologies GmbH.

„Dabei ist vielen Unternehmen die wichtige Rolle, die das Medium Druckluft in den Produktionsprozessen spielt, häufig gar nicht bewusst. Die Partnerschaft ermöglicht es uns, das Augenmerk der Branche verstärkt darauf zu lenken. Durch den regelmäßigen Austausch mit den Lebensmittelkontrolleuren – die bei Ihrer Arbeit immer wieder auf mineralöl- und bakterienkontaminierte Druckluft stoßen – sorgen wir gemeinsam für eine höhere Lebensmittelsicherheit“, so Strack weiter.

Links:

www.beko-technologies.com

Norbert Strack, einer der beiden Geschäftsführer der Beko Technologies GmbH. Bild: Beko

Artikel als PDF herunterladen

Artikel per E-Mail versenden