Anzeige
Anzeige

Bessere Wartung durch digitale Technologien

von am 11. April, 2019
digitale_Technologien

Störungsfrei laufende Anlagen sind die Grundlage jeder Produktion. Voraussetzung dafür ist eine fachgerechte Instandhaltung. Die Wartung von Maschinen und Anlagen orientierte sich bislang zumeist an festen Zeitintervallen, nicht am tatsächlichen Bedarf. Das ist suboptimal: Wird eine Maschine häufiger als nötig gewartet, entstehen überflüssige Stillstände und Kosten, bei zu seltener Wartung erhöht sich die Ausfallwahrscheinlichkeit. Dank digitaler Technologien kann dieses Vorgehen optimiert werden: Die Sensor- und Betriebsdaten, die von „smarten“ Maschinen und vernetzten Anlagen ohnehin erhoben werden, erlauben eine vorausschauende Wartung, die sich nach dem tatsächlichen Bedarf richtet.

Na, neugierig geworden? Kein Problem! Wenn Sie Interesse haben, die aktuelle Ausgabe zu lesen, fordern Sie diese kostenfrei und unverbindlich zum Probelesen an oder stöbern Sie doch ganz einfach und bequem in der Onlineversion.

Den oben genannten Artikel finden Sie dort auf Seite 13.

Links:

www.digitale-technologien.de

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) fördert mit „Smart Service Welt“ Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten, die innovative IKT-gestützte Dienstleistungen ermöglichen und deutsche Technologieanbieter bei der globalen Markterschließung unterstützen. Eine Broschüre, die beim BMWi heruntergeladen werden kann, informiert über die Details. Bild: BMWi

Kostenloses Exemplar anfordern

Wir schicken Ihnen gerne den ganzen Artikel kostenfrei und unverbindlich zu.

Ihr Name (erforderlich):

Ihre Firma:

Ihre Straße und Hausnummer (erforderlich):

Ihre Postleitzahl (erforderlich):

Ihre Stadt (erforderlich):

Ihre E-Mail-Adresse (erforderlich):

Ihre Telefonnummer:

Ihre Telefaxnummer:

captcha

Bitte geben Sie die Zeichen ein:


Artikel als PDF herunterladen

Artikel per E-Mail versenden