Anzeige
Anzeige

Bilanz der Husum Wind 2017

von am 19. September, 2017
Husum Wind 2017

Insgesamt trafen sich rund 700 Aussteller aus Deutschland und 25 weiteren Ländern in Husum. Die Besucherzahlen der Messe sind stabil und liegen auf dem Niveau von 2015. Erfreulich sei, so die Messeleitung, der Zuspruch internationaler Aussteller und Besucher, die Interesse am Know-how des deutschen Windenergiemarktes gezeigt haben. 

Peter Becker, Geschäftsführer der Messe Husum & Congress ist zufrieden: „Die Messe hätte nicht turbulenter, aber auch nicht erfolgreicher verlaufen können. Zahlreiche Branchengrößen und auch die jungen innovativen Unternehmen konnten in Husum zahlreiche Geschäftsabschlüsse vollziehen und wertvolle Kontakte knüpfen.“

Robert Habeck, Minister für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung des Landes Schleswig-Holstein erklärte beim Besuch der Messe: „Das Besondere an Schleswig-Holstein ist – und das kann man hier auf der Messe super sehen –, dass wir die nächste Stufe der Energiewende hier mitdenken. Also nicht nur Strom produzieren und in die Leitung geben, sondern es gibt ganz viele Firmen, die sagen: Wie bringen wir den Strom denn direkt zum Verbraucher? Und zwar nicht nur im Strombereich, sondern auch im Wärmebereich. Wie sorgen wir dafür, dass Busse mit Wasserstoff fahren können, und zwar Wasserstoff aus erneuerbaren Energien, der hier produziert wurde? Und wie schaffen wir regionale Wertschöpfungssysteme?“

Links:

www.husumwind.com

„Die Messe war zum jetzigen Zeitpunkt extrem wichtig für die Branche. Jetzt ist die nächste Bundesregierung aufgerufen, die Chancen, die die dramatischen Kostensenkungen und hervorragenden Innovationen bieten, zu nutzen“, ist Matthias Zelinger, Geschäftsführer VDMA Power Systems und energiepolitischer Sprecher des VDMA, überzeugt. Bild: Husumer Wirtschaftsgesellschaft

Artikel als PDF herunterladen

Artikel per E-Mail versenden