Anzeige
Anzeige

CAFM-Systeme einführen – aber wie?

von am 4. August, 2017
gefma richtlinie

GEFMA-Richtlinie 420 gibt Hinweise für die Planung, Implementierung und für den Betrieb eines Systems für das Computer Aided Facility Management

Die Neuausgabe der Richtlinie 420 liefert Hinweise, wie der Einführungsprozess für CAFM vom Konzept bis zur Implementierung und dem späteren Betrieb zu organisieren und zu führen ist. Dieser wird detailliert in vier Projektschritten – Konzeption, Produktauswahl, Implementierung, Systemnutzung und Weiterentwicklung – beschrieben.

Der Leitfaden liefert Querverweise zu weiteren GEFMA-Richtlinien, z.B. zu Wirtschaftlichkeitsberechnungen (GEFMA 460), Datenmanagement (GEFMA 430) und Ausschreibung (GEFMA 440) im CAFM. Das gilt auch für Informationen über die Vorauswahl von Softwareprodukten und Besonderheiten der Nutzung von CAFM in der Cloud.

Zur Vorbereitung empfiehlt GEFMA ergänzend das Handbuch „IT im FM erfolgreich einsetzen“ und den CAFM-Trendreport 2017.

Links:

www.gefma.de/bestellformular.html

Die Einführung eines CAFM-Systems ist ein komplexer und längerfristiger Prozess, der eine gute Planung und umfangreiches Know-how im Projektmanagement sowie in der Informationstechnik und Digitalisierung voraussetzt. Bild: Gefma

Artikel als PDF herunterladen

Artikel per E-Mail versenden