Anzeige
Anzeige

Continental kauft Anti-Vibrationssysteme

von am 5. November, 2018
DCIM100MEDIADJI_0016.JPG

Continental hat am vergangenen Freitag eine Vereinbarung zum Kauf des Anti­Vibration-Systems­Geschäfts der Cooper Standard getroffen. Damit stärkt das Unternehmen seine globale Präsenz im Bereich der Schwingungstechnik und Geräuschisolierung.

Cooper Standard hat eine umfangreiche Expertise im Bereich der Schwingungstechnik und bietet Automobilherstellern moderne Antivibrationslösungen, die im Fahrzeug Geräusche, Vibrationen und Rauigkeit abmildern und damit den Federungskomfort und das Handling verbessern.

Die nun getroffene Vereinbarung, die noch unter dem Vorbehalt der Kartellbehörden steht, beinhaltet ein verbindliches Angebot zur vollständigen Übernahme aller zu diesem Geschäftsbereich der Cooper Standard gehörenden Aktivitäten in Frankreich sowie die damit verbundenen Anteile am Joint Venture in Indien.

Durch den Kauf erweitert Continental das Geschäft mit Schwingungstechnologie und stellt gleichzeitig das Portfolio für Automobilherstellern international breiter auf.

Links:

www.contitech.de

www.continental.de

Die Anti-Vibration-Systems­Einheit von Cooper Standard unterhält fünf Produktionsstandorte, darunter auch F&E­Kapazitäten in Kanada, Frankreich, Indien und den USA, und beschäftigt rund 1.000 Mitarbeiter. Bild: Continental

Artikel als PDF herunterladen

Artikel per E-Mail versenden