Anzeige
Anzeige

Detailgenaue Bilder, ruckelfreie Videos

von am 30. Oktober, 2018
IPLEX GX_

Olympus präsentiert mit den Videoskopen Iplex GX/GT effiziente Lösungen beispielsweise für die Qualitätskontrolle, zur routinemäßigen Anlagenwartung oder zur Sicherheitsprüfung in der Luftfahrt. Dank schnell konfigurierbarer Lichtquellen und Einführungsteile ist auch eine Untersuchung schwer zugänglicher Bereiche möglich.

Für die Videoskope gibt eine ganze Reihe an Optionen: So haben Anwender die Wahl zwischen Einführungsteilen mit einem Durchmesser von 6 mm und einer Länge von bis zu 10 m für die Prüfung von großen, komplexen Strukturen sowie Einführungsteilen mit einem Durchmesser von 4 mm und einer Länge von bis zu 3,5 m für einen Zugang durch kleinere Öffnungen.

Je nach Bedarf kann zudem die helle Weißlichtquelle durch eine IR-Beleuchtung für Sicherheitsanwendungen oder eine UV-Beleuchtung für die Erkennung von ansonsten unsichtbaren Rissen oder undichten Stellen ersetzt werden.

Zwei Messmethoden stehen hier zur Verfügung: Die Skalarmessmethode für die Analyse von Defekten mittels einer bekannten Referenzgröße ist Standard. Als Upgrade ist eine Stereomessmethode für die Größenbestimmung von Objekten mittels präziser dreidimensionaler Koordinaten verfügbar. Auch die Möglichkeit, Anmerkungen während der Videoaufnahme hinzuzufügen, kann die Prüfzeit verkürzen.

Links:

www.olympus-ims.com

Die Überwachungsgeräte liefern hochaufgelöste, ruckelfreie Bildaufnahmen mit 60 Bilder pro Sekunde. Bild: Olympus

Artikel als PDF herunterladen

Artikel per E-Mail versenden