Anzeige
Anzeige

Deutsche Lichtmiete wächst

von am 26. Januar, 2016
lichtmiete

Die Deutsche Lichtmiete rüstete Unternehmen aus dem Maschinenbau, der Lebensmittelindustrie, aus dem Handel und der Logistik, der Elektroindustrie, aber auch aus den Bereichen Dienstleistungen und Gesundheit auf LED-Beleuchtung um. Der Unternehmensumsatz stieg auf rund 20 Millionen Euro. 

Das Mieten von LED-Beleuchtungen erlaubt es Unternehmen, aktiven Klimaschutz durch energieeffiziente Beleuchtung zu betreiben – und zwar vor allem bzw. auch dann, wenn keine eigenen Investitionsmittel zur Verfügung stehen.

Die Produktpalette umfasst gängige LED-Leuchtentypen, die sich für den professionellen Einsatz eignen. Die „Licht-Mieter“ sparen dabei laut Unternehmensangaben mit der Nutzung der stromsparenden LED-Beleuchtung selbst nach Abzug der Mietrate noch 15 bis 35 Prozent ihrer bisherigen Gesamtbeleuchtungskosten.

Das Einsparpotenzial einer hocheffizienten Beleuchtung können Interessenten nun auch online berechnen.

Links:

www.deutsche-lichtmiete.de

Rückenwind für eine Umstellung auf Miet-Leuchten bekam das Oldenburger Unternehmen auch durch das seit April 2015 europaweit geltende Verkaufsverbot ineffizienter Quecksilberdampflampen, die in Industrie und Gewerbehallen noch weit verbreitetet waren. Bild: Deutsche Lichtmiete

Artikel als PDF herunterladen

Artikel per E-Mail versenden