Anzeige
Anzeige

Die neue B&I ist da

von am 1. Oktober, 2018
bundi 05 2018

Ein Umzug bedeutet viel Arbeit: Alles muss zuerst einmal sorgsam zerlegt, verpackt und transportiert werden. Am Zielort wird es wieder entpackt und, im Idealfall vollständig und unbeschadet, aufgebaut. Das läuft bei Firmen genauso wie bei Privatpersonen, doch die Dimensionen sind anders, wie das Beispiel von Perlon zeigt. 

Als deren Produktionswerk in Südkorea geschlossen wurde, nutzte das Unternehmen einen Industriedienstleister für die Verlagerung von Maschinen- und Anlageteilen in die anderen Werke in Deutschland und in den USA. Diesen Umzug thematisiert die Titelgeschichte der aktuellen Ausgabe.

Die Verantwortlichen beauftragten die Spezialisten der Wisag Industrie Service Gruppe mit der Verlagerung von Maschinen- und Anlageteilen ins baden-württembergische Munderkingen, das hessische Wald-Michelbach und in die USA. Eine derartige Verlagerung klappt nur dann, wenn sie bis ins Detail genauestens vorbereitet wurde.

„Wer richtig organisiert, spart Zeit und damit Geld“, bestätigt auch Jörg Gollasch, Leiter Instandhaltung, Anlagentechnik und Industriemontage der Wisag Produktionsservice GmbH in Donaueschingen. Er führt weiter aus: „Die Dauer der Vorbereitungsphase für einen solchen Umzug kann erst mal nicht pauschalisiert werden. Sie variiert je nach Maschinentyp, Örtlichkeit, Anwenderbranche und Anlagengröße.“ Wie dieser Umzug dann im Detail gelaufen ist, das erfahren die Leser in der Titelgeschichte der aktuellen Ausgabe.

Überhaupt nimmt der Bereich Industrieservice wieder einen großen Raum in der aktuellen Ausgabe ein. So sorgt beispielsweise ein Riesensauger eines Dienstleisters in der Stahlproduktion für reibungslose Abläufe. Und ein anderer Dienstleister senkt die Wartungskosten für die Betreiber von Windkraftanlagen;und zwar durch ein cleveres Verschrauben, wie die Experten von Rosch Industrieservice deutlich machen.

Wer schon immer einmal wissen wollte, auf was man bei der Einführung einer mobilen Lösung für die Instandhaltung achten sollte, dem sei gleichnamige Fachbeitrag von Roy Kiss und Hubert Oppe, beide von der Orianda Solutions AG, empfohlen. Zu finden ist dieser ebenfalls in der aktuellen Ausgabe.

Wenn Sie nun Lust haben die druckfrische Ausgabe zu lesen, dann fordern Sie kostenfrei und unverbindlich eine Ausgabe per E-Email zum Probelesen an.

Links:

www.b-und-i.de

Bild: B&I

Kostenloses Exemplar anfordern

Wir schicken Ihnen gerne den ganzen Artikel kostenfrei und unverbindlich zu.

Ihr Name (erforderlich):

Ihre Firma:

Ihre Straße und Hausnummer (erforderlich):

Ihre Postleitzahl (erforderlich):

Ihre Stadt (erforderlich):

Ihre E-Mail-Adresse (erforderlich):

Ihre Telefonnummer:

Ihre Telefaxnummer:

captcha

Bitte geben Sie die Zeichen ein:


Artikel als PDF herunterladen

Artikel per E-Mail versenden