Anzeige
Anzeige

Die Sprachenhilfe an der Rampe

von am 16. März, 2018
Titelbild_Sprachenhilfe an der Rampe

Typisch: Ein Lkw-Fahrer fährt an der Rampe vor. Er spricht fast kein Deutsch, Englisch schon gar nicht. Die Verständigung ist mit Händen und Füßen mehr schlecht als recht möglich. Für solche Situationen, die an der Rampe zum Alltag gehören, hat der Huss-Verlag nun „Die Sprachenhilfe an der Rampe“ herausgegeben.

Auf Englisch, Spanisch, Russisch, Tschechisch, Polnisch, Ungarisch, Rumänisch und Kroatisch beschreibt der Autor und Ladungssicherungsexperte Sigurd Ehringer die wichtigsten Schritte beim Ladeprozess.

Das Buch mit Spiralbindung und robustem Einband ist für den schnellen Einsatz an der Rampe geeignet und bietet typische Anweisungen aus dem Arbeitsalltag.

Anhand zahlreicher Abbildungen werden technische Gegebenheiten erklärt. „Die Sprachenhilfe an der Rampe“ ist ein praktisches Hilfsmittel, es beschleunigt den Arbeitsprozess und schont die Nerven aller Beteiligten.

Links:

www.huss-verlag.de

Ziel ist es, dass die Beteiligten Handlungs- und Rechtssicherheit erreichen. Bild: Desoutter

 


Artikel als PDF herunterladen

Artikel per E-Mail versenden