Anzeige
Anzeige

Einfache Wartung von Membran-Ausdehnungsgefäßen

von am 20. Februar, 2019
Eco-N2

Die Wartung mit der mobilen Stickstoff-Servicestation Eco-N2 ist die Alternative zu Dosen-Gefäßfüllern.

Die Servicestation Eco-N2 vereinfacht das Prüfen und Befüllen der Gasvorlage von Membran-Ausdehnungsgefäßen (MAG). Herzstück des mobilen Arbeitsgeräts ist eine 160-bar-Druckgasflasche, befüllt mit klimaneutralem Stickstoff.

Die Wartung ist mit dieser Ausrüstung deutlich kürzer und qualitativ sicherer als mit Dosen-Gefäßfüllern und separatem Adapter, betont der Hersteller. Außerdem verliert der Handwerker auch bei frostigen Temperaturen keine Zeit, denn im Gegensatz zur Dose muss die Druckgasflasche nicht aufgewärmt werden und ist sofort einsatzbereit.

Drei Manometer zeigen den Druck in der Stickstoff-Flasche, den gewählten Befülldruck und schließlich den erzielten MAG-Vordruck. Mit der gleichen Ausrüstung erfolgt das zügige Befüllen mit Stickstoff bzw. über ein Sicherheitsventil ein gegebenenfalls erforderliches Entleeren.

Links:                          

www.sotin.de

Eco-N2 ist für kleine wie große MAG und auch für Solar- und Trinkwasser-Ausdehnungsgefäße geeignet. Bild: Sotin

Artikel als PDF herunterladen

Artikel per E-Mail versenden