Anzeige
Anzeige

Energiesparende Schraubengebläse

von am 27. Februar, 2018
H-HBS_1600_M_SFC_001

Auf der IFAT (14. bis 18. Mai 2018 in München) präsentiert Kaeser unter anderem zwei weitere Größen bei den Schraubengebläsen.

Wer zum Beispiel Luft für die Abwasseraufbereitung in kommunalen oder industriellen Kläranlagen mit einer Druckdifferenz bis 1.100 mbar benötigt, für den ist das Schraubengebläse CBS mit einer Leistung von 7,5 bis 22 kW und mit 2,3 bis 12,2 m³/min Volumenstrom eine Lösung.

Aber auch bei Anwendungen wie Flüssigkeitsbelüftung, Flotation, Fluidisierung und dem Einsatz in Bioreaktoren punktet das Gebläse. Es ist, wie der Hersteller betont, im Vergleich zu herkömmlichen Drehkolbengebläsen um bis zu 35 Prozent effizienter und biete auch gegenüber vielen auf dem Markt befindlichen Schrauben- und Turbogebläsen energetische Vorteile im zweistelligen Bereich.

Zu sehen sein wird außerdem das Schraubengebläse HBS, das im Leistungsbereich 132 bis 250 kW mit einem Volumenstrom von 60 bis 160 m³/min und Differenzdrücken bis zu 1100 mbar aufwarten kann.

Dieses Schraubengebläse mit seinem Direktantrieb des Gebläseblocks überzeugt nicht nur durch einen hohen Wirkungsgrad, sondern auch durch geringen Wartungsaufwand.

Links:

www.kaeser.com

Zur bedarfsgerechten Anpassung des Volumenstroms ist im Schraubengebläse HBS ein Frequenzumrichter integriert. Bild: Kaeser

Artikel als PDF herunterladen

Artikel per E-Mail versenden