Anzeige
Anzeige

Flexibilität für hohe Drehmomente

von am 7. März, 2018
Desoutter_ERPHT

Desoutter bietet für seinen elektronisch gesteuerten ERP-Hochmomentschrauber nun eine Anbindung an die CVI3-Steuerung an.

Der Elektroschrauber hat einen Drehmoment- und Drehwinkelsensor. Er eignet sich für kritische Verbindungen mit hohen Drehmomenten, bei denen es auf Taktzeit, Ergonomie und Rückverfolgbarkeit ankommt. Pro Werkzeug lassen sich bis zu 250 Schraubfälle programmieren.

Der ERP HT ist ab sofort mit der CVI3-Schraubersteuerung des gleichen Herstellers kompatibel. Damit stehen für funktions- und sicherheitskritische Schraubverbindungen mit hohen Drehmomenten zwischen 75 und 1.700 Newtonmeter mehr Möglichkeiten zur Programmierung und Prozesssteuerung zur Verfügung als bisher.

„Mit dem ERP HT können unsere Kunden nicht nur besonders genau und ergonomisch montieren, sondern vor allem ihre Produktivität deutlich steigern“, verspricht Produktmanager Michael Loosen. Denn durch seine sehr hohe Drehzahl verschraube das Tool um rund 80 Prozent schneller als vergleichbare Werkzeuge und könne bei der Geschwindigkeit sogar mit Druckluftschraubern mithalten.

Links:

www.desoutter.de

Alle Schraubergebnisse sind rückverfolgbar, Produktvarianten könnten mit der CVI3-Steuerung intelligent gemanagt werden. Bild: Desoutter

Artikel als PDF herunterladen

Artikel per E-Mail versenden