Anzeige
Anzeige

Handschutz auf der A+A

von am 18. September, 2017
FALCON

Wer seine Hände vor Schnitten, Chemikalien oder Hitze schützen muss, sollte auf der Messe in Düsseldorf auf dem gemeinsamen Messestand der beiden Handschutz-Spezialisten W+R und Seiz vorbeischauen. 

Die kooperierenden Unternehmen aus Metzingen stellen auf der Messe neue Modelle vor, die in unterschiedlichsten Branchen eingesetzt werden können – ob in der Metallindustrie, der Instandhaltung, im Montagebereich oder in der Werkstatt.

Interessant ist beispielsweise ein neuer Universalhandschuh, bei dem nicht zwischen hohem Schnittschutz und dem Einsatz für Schweißerarbeiten entschieden werden muss. Der neue Universal-Lederhandschuh Calor verfügt auf der Innenhand über ein Schnittschutz-Trikot aus Kevlar.

Es erreicht nach EN 388 bezüglich Abrieb-, Schnitt-, Weiterreiß- und Durchstichfestigkeit die Werte 4-5-4-4. Auf der Rückhand ist ein flammfestes Innenfutter aus Baumwolle für den Hitzeschutz eingearbeitet.

Die beiden Unternehmer sind vom 17. bis zum 20. Oktober auf der A+A in Halle 04 auf dem Stand F44 zu finden.

Links:

www.wr-industry.de

www.seiz.de

Das neue Modell Falcon erreicht das höchste Schnittschutzlevel und ist gleichzeitig angenehm zu tragen. Die verwendete Dyneema Diamond Technology besteht zum einen aus einem Polymer, das die Faser vor allem abrieb- und reißfest macht. Zum anderen aus schnittfesten Mikropartikeln, die den Schnittschutz gegenüber herkömmlichen Fasern verdoppeln. Bild: W+R

Artikel als PDF herunterladen

Artikel per E-Mail versenden