Anzeige
Anzeige

Heizen und Kühlen im Verbund

von am 2. November, 2017
Zortea

Die Energieerzeugung für Wärme- und Kälteversorgung ist zwar oftmals auf einem aktuellen technischen Stand, entscheidend ist aber auch, dass die Energie in der richtigen Menge, zur richtigen Zeit und mit der geforderten Temperatur genau dort ankommt, wo sie benötigt wird. Eine hydraulische Schwachstelle ist hierbei häufig das Verteilersystem.

Na, neugierig geworden? Kein Problem! Wenn Sie Interesse haben, die aktuelle Ausgabe zu lesen, fordern Sie diese kostenfrei und unverbindlich zum Probelesen an oder stöbern Sie doch ganz einfach und bequem in der Onlineversion.

Den oben genannten Artikel finden Sie dort auf Seite 25.

Links:

www.zortea.at

Jedes Zortström-Zentrum arbeitet nach dem Prinzip der hydraulischen Entkopplung. Es wird projektspezifisch sowie mit der benötigten Anzahl von Temperaturstufen geplant und gefertigt. Bild: Zortea

Kostenloses Exemplar anfordern

Wir schicken Ihnen gerne den ganzen Artikel kostenfrei und unverbindlich zu.

Ihr Name (erforderlich):

Ihre Firma:

Ihre Straße und Hausnummer (erforderlich):

Ihre Postleitzahl (erforderlich):

Ihre Stadt (erforderlich):

Ihre E-Mail-Adresse (erforderlich):

Ihre Telefonnummer:

Ihre Telefaxnummer:

captcha

Bitte geben Sie die Zeichen ein:


Artikel als PDF herunterladen

Artikel per E-Mail versenden