Anzeige
Anzeige

Hybridkette: 50 Prozent leichter

von am 27. Juni, 2019
Hybridkette

Modulare Energieführung aus Stahl und Kunststoff bewältigt lange freitragende Wege, ist schnell zu öffnen und zu schließen.

Die neue Energieführung von Igus mit dem Namen YE.42 ist dank der eingesetzten Polymere 50 Prozent leichter als herkömmliche Stahlketten und sorgt für 50 Prozent mehr freitragende Längen als Energieketten aus Kunststoff.

Hintergrund: Die tragenden Kettenglieder der neuen Energieführungslösung bestehen aus Stahl und sorgen so für eine hohe Steifigkeit, während die Bolzen/Bohrung-Verbindung, die Außenlaschen und die Öffnungsstege aus Kunststoff bestehen.

So spart der Anwender – im Gegensatz zu einer Stahlkette – 50 Prozent Gewicht ein. Im Vergleich mit einer Energiekette aus Kunststoff lassen sich mit der neuen Hybrid-Energiekette aber auch 50 Prozent mehr freitragende Länge realisieren.

Die Hybridlösung ist durch ihren modularen Aufbau einfach zu montieren und zu warten. So können Betreiber beispielsweise von Arbeitsbühnen oder auch Senkrechtliften auf ein sicheres, leichtes, kostengünstiges und schnell austauschbares System zurückgreifen.

Links:                          

www.igus.de

Die Glieder der YE.42 sind einfach zusammensteckbar und lassen sich so schnell montieren. Bild: Igus

Artikel als PDF herunterladen

Artikel per E-Mail versenden