Anzeige
Anzeige

Hymer-Leichtmetallbau: Umsatz überschreitet 70 Millionen-Euro-Marke

von am 8. März, 2018
Hymer_Pruefung_Sonderkonstruktionen

Das vergangene Geschäftsjahr bescherte dem Unternehmen mit Hauptsitz in Wangen, Niederlassungen in Neustadt und im slowakischen Michalovce und dem Tochterunternehmen Farhym in der Türkei einen Rekord-Gesamtumsatz von über 70 Millionen Euro.

Erfolgstreiber waren vor allem die Sparte Hymer-Project, Projektpartner für Steigtechniklösungen nach kundenspezifischen Vorgaben, sowie die Sparte Fahrzeugtechnik.

„Um unserem Anspruch als Komplettdienstleister für unsere Kunden noch besser gerecht zu werden, haben wir im vergangenen Jahr den Service in dieser Sparte stark ausgebaut, sowohl interne Strukturen als auch die Außenkommunikation optimiert“, erklärt der Geschäftsführer Gerald Schock.

Ein solides Wachstum wies ebenfalls die Sparte Seriensteigtechnik auf, trotz eines erheblichen Mehraufwands, den die Reform der europäischen Leiternorm EN 131 für tragbare Leitern im vergangenen Jahr für Steigtechnikhersteller mit sich brachte.

Links:

www.hymer-alu.de

2017 schuf Hymer-Leichtmetallbau 20 neue Arbeitsstellen, davon 16 am Standort Wangen sowie vier am Standort Neustadt. Da auf Basis der aktuellen Auftragslage für das laufende Geschäftsjahr eine weitere Umsatzsteigerung bereits jetzt vorhersehbar ist, plant das Unternehmen eine Erweiterung der Produktionsfläche in Wangen sowie weitere Neueinstellungen. Bild: Hymer-Leichtmetallbau

Artikel als PDF herunterladen

Artikel per E-Mail versenden