Anzeige
Anzeige

Individuell angepasste Schachtabdeckungen

von am 22. Oktober, 2018
Belastung

Die KHK-Kunststoffhandel Cromm und Seiter GmbH bietet Schachtabdeckungen aus Faserverbundwerkstoff an, die in ihrer Beschaffenheit, Form und Optik variieren. So werden die Maße der Deckel oder Versteifungen und Verstärkungen in der Glasfaserstruktur stets den Anforderungen des individuellen Bauprojektes angepasst.

Fibreindustrial-Schachtabdeckungen gibt es in den verschiedensten Formen und Größen sowie als Reihen- und Flächenabdeckungen. Durch Zugabe von Partikeln während der Herstellung können sie zudem eingefärbt oder auf Wunsch mit einem Logo und einer Aufschrift versehen werden.

Besonders dabei ist, dass sich die Abdeckungen auch in bereits bestehende Einfassungen einbauen lassen: So entfällt ein kostspieliges Herausbrechen und Wiedereinfügen eines Beton- beziehungsweise Schachtabdeckungsrahmens. Ein Zwei-Komponenten-Epoxidharzsystem sorgt dann beim Einbau der Glasfaserverbundwerkstoffprodukte für eine homogene Verbindung mit dem Unterteil.

Links:

www.khk-karlsruhe.de

Gemäß der Einteilung in die Belastungsklassen von A (1,5 Tonnen) bis zu F (90 Tonnen) nach Europäischem Standard EN 124, eignen sich die Variationen für Flächen, auf die bis zu 900 Kilonewton einwirken. Damit finden die Schachtabdeckungen unter anderem auch auf Flughäfen Verwendung. Bild: KHK-Kunststoffhandel

Artikel als PDF herunterladen

Artikel per E-Mail versenden