Anzeige
Anzeige

Innenrundschleifen im Sprint

von am 28. Februar, 2019
IGM 15 NC III

Der Schleifmaschinenhersteller Okamoto bietet die Innenrundschleifmaschinen IGM 15 NC III beziehungsweise NCIII-2 an. Beide zwei Maschinenkonzepte sind für ein breites Anwendungsspektrum einsetzbar.

Mit den Innenrundschleifmaschinen IGM 15 NC III als CNC-Maschine mit einer (Ø 6 bis 150 mm) oder der IGM 15 NC III-2 mit zwei Spindeln (bis 100 mm Ø) lassen sich selbst beim Innenrundschleifen dank der Hochfrequenzspindeln in einem Drehzahlbereich von 10.000 bis 60.000 min-1 sehr hohe Zerspangeschwindigkeiten erreichen.

Die Dialogsoftware hat bei der Innenrundschleifmaschine IGM15 NC III eine erweiterte Tastatur für die ISO-Programmierung. Dadurch ist die Schleifmaschine zum Konus- und Konturschleifen bei interpolierender 2-Achs-Ansteuerung ausgelegt. Die Software ermittelt die besten Schleif- und Abrichtparameter. Selbst Profilformen können generiert werden.

Für eine hohe Wiederholgenauigkeit ist die gekühlte Kugelumlaufspindel für die Querbewegung standardmäßig temperaturstabilisiert. Die AC-Antriebsservomotoren der Schleifscheiben und Spindeln sorgen zusätzlich für hohe Präzision.

Zur Bearbeitung von kegelförmigen Werkstücken und Radien in nur einem Einrichtvorgang ist die CNC-Version IGM NC III-2 mit zwei parallel auf einem gemeinsamen Schlitten angeordneten Schleifspindeln ausgerüstet.

Links:

www.okamoto-europe.de

Je nach Applikation passt Okamoto die Maschinen an die jeweiligen kundenspezifischen Anforderungen beziehungsweise den Workflow an. Bild: Okamoto

Artikel als PDF herunterladen

Artikel per E-Mail versenden