Anzeige
Anzeige

Kugelsperrbolzen für schnelle Verbindung

von am 26. April, 2017
Kugelsperrbolzen-selbstsichernd

Kipp hat neue Kugelsperrbolzen im Sortiment. Diese ermöglichen ein einfaches Verbinden oder Fixieren von zwei Teilen oder Werkstücken auf Knopfdruck. Modelle aus Edelstahl werden ebenfalls angeboten.

Die Kugelsperrbolzen funktionieren nach einem einfachen Prinzip: Zunächst wird ein Knopf am oberen Ende des Bolzens gedrückt. Dies sorgt für ein Entriegeln und Einziehen der Kugeln, die am unteren Ende angebracht sind.

Es folgt ein Schieben des Kugelsperrbolzens in die vorhergesehene Öffnung und das Lösen des Knopfes. Die Kugeln treten aus ihrer Öffnung hervor und erzeugen eine Verriegelung durch Spannung. Ein versehentliches Lösen des Bolzens durch Vibrationen oder andere äußere Einflüsse ist laut Hersteller ausgeschlossen.

Ab Werk bietet Kipp die Kugelsperrbolzen mit T-, L- und Pilzgriffen aus schwarzem Thermoplast und Stahlteilen aus Edelstahl mit Durchmessern von 5-16 mm und Längen von 10-80 mm an.

Links:

www.kipp.com

Am Ringgriff können auch diese Kugelsperrbolzen mit einem Halteseil versehen werden. Bild: Kipp

Artikel als PDF herunterladen

Artikel per E-Mail versenden