Anzeige
Anzeige

Lamellenwärmetauscher reinigen

von am 29. Januar, 2018
Lamellen und Spiralrippen

Ein aus vier Kombinationsgeräten bestehendes System von Kipp Umwelttechnik punktet dort, wo andere Reinigungssysteme nicht weiterkommen. Die Spezialisten reinigen damit beispielsweise eng verbaute Spiralrippenrohre mit teilweise extrem harten Ablagerungen. Es wurden sogar Steine aus der Anlage entfernt.

Seit Jahren ist Kipp Umwelttechnik bereits in der Reinigung von Rohrbündelwärmetauschern erfolgreich. Mit dem Tubemaster-Verfahren der Schwesterfirma Mycon GmbH können Rohre sauber gereinigt und auch von härtesten Ablagerungen befreit werden. Die Rohrinnenwände können dabei zusätzlich poliert werden. Das senkt deutlich die Energiekosten und steigert die Produktionskapazität.

Gemeinsam mit Mycon bietet Kipp Umwelttechnik auch das Jetmaster-System für die Reinigung von Lamellenwärmetauschern jeder Bauart auch zur Miete an, auf Wunsch zusammen mit dem dafür erforderlichen Kompressor. Die Reinigung von demontierbaren Plattenwärmetauschern mittels des Systems Powermaster gehört ebenfalls zum Einsatzbereich.

Mit Unterstützung einer regionalen Universität hat Kipp Umwelttechnik im Jahr 2017 zusätzlich eigene Spülverfahren für die Reinigung geschlossener Plattenwärmetauscher / Rohrbündelwärmetauscher entwickelt.

Die Spezialisten setzen dabei in erster Linie auf eine Chemie, die schonend reinigt und dabei wieder zu verwenden und erst nach mehreren Einsätzen zu einem späteren Zeitpunkt zu recyceln oder zu neutralisieren ist.

Links:

www.kipp-umwelttechnik.de

Für den Bereich Biogasanlagen steht ein komplett ausgerüstetes Fahrzeug zur Verfügung, dass die erforderlichen Reinigungsgeräte ständig an Bord hat. Bild: Kipp

Artikel als PDF herunterladen

Artikel per E-Mail versenden