Anzeige
Anzeige

Leichter atmen unter der Maske

von am 11. Juni, 2019
3M Halbmaskenserie

Neues Ausatemventil in der Halbmaskenserie 4000+ von 3M senkt den Atemwiderstand

Die neue Generation ersetzt die bisherige Halbmaskenserien 4000. Sie weist im Vergleich zum Vorgänger eine ganze Reihe von Verbesserungen auf.

Beispiel: das neu entwickelte Ausatemventil. Es reduziert laut Hersteller den Atemwiderstand gegenüber den bisherigen Masken bei der Ausatmung um über 30 Prozent. Das wiederum reduziert die Hitze- und Feuchtigkeitsbildung und verbessert somit spürbar den Tragekomfort. Zum hohen Tragekomfort trägt auch die weiche Gesichtsabdichtung bei.

Die Handhabung ist einfach: Als Komplettmaske ist sie sofort einsatzbereit und schützt zuverlässig vor vielen gängigen Gasen, Dämpfen und Partikeln im Industrieumfeld. Das gut ausbalancierte Design mit integrierten, wartungsfreien Filterelementen sorgt für eine gute periphere Sicht.

Die Halbmaske ist so lange verwendbar, bis ein Wechsel gemäß Filterwechselplan ansteht oder die Filterelemente gesättigt sind. Zusätzlich kann ein Partikelvorfilter genutzt werden, um die Standzeit des Partikelfilters zu verlängern.

Links:                          

www.3Marbeitsschutz.de

Die neue Halbmaskenserie ist in vier Varianten mit unterschiedlichen Schutzstufen erhältlich, passend zu unterschiedlichen Anforderungen am jeweiligen Arbeitsplatz. Bild: 3M

Artikel als PDF herunterladen

Artikel per E-Mail versenden