Anzeige
Anzeige

Moderner Blitzschutz

von am 7. Januar, 2019
dehn blitzschutz

Mitte Dezember informierte Dehn auf einer Veranstaltung über die Entwicklung und Prüfung der hochspannungsfesten isolierten Ableitung HVI sowie über Neuerungen und Trends im Blitzschutz.

Die modere Fortsetzung des Blitzschutzes nach Benjamin Franklin sei, so die Experten von Dehn, die patentierte HVI-Leitung (High Voltage Insulation), eine hochspannungsfeste isolierte Ableitung, die den Blitzstrom von der Fangeinrichtung sicher zur Erdungsanlage führt.

Ihr spezieller Aufbau ermöglicht die Einhaltung äquivalenter Trennungsabstände von – je nach HVI Typ – 45 cm bis 90 cm (Luft) zu geerdeten metallenen Gebäudeinstallationen. Unkontrollierte Überschläge werden somit vermieden und der Blitzstrom wird gezielt zur Erdungsanlage geleitet.

Derzeitig wird zwischen drei Typen von HVI-Leitungen unterschieden: der HVI-light (Äquivalenter Trennungsabstand in Luft ≤ 45cm), der HVI-Leitung (Äquivalenter Trennungsabstand in Luft ≤ 75cm) und der HVI-power (Äquivalenter Trennungsabstand in Luft ≤ 90cm). Blitzeinschläge in mit HVI geschützte Anlagen haben gezeigt, dass das Gesamtsystem HVI nicht nur im Labor, sondern auch in der Praxis seine Aufgabe erfülle, betonen die Experten.

Links:

www.dehn.de

Bereits 2002 wurde die hochspannungsfeste, isolierte Leitung HVI patentiert und 2003 als Innovation im äußeren Blitzschutz auf den Markt gebracht. Bild: Dehn

Artikel als PDF herunterladen

Artikel per E-Mail versenden