Anzeige
Anzeige

Neue Funktionen fürs Condition Monitoring

von am 14. Dezember, 2018
SiplusCMS1200

Das Condition Monitoring System Siplus CMS1200 von Siemens kann nun die gesammelten Daten via Mindconnect Lib direkt in Mindsphere transferieren. Zudem ist das CMS integriert in die neue Mind-App für Condition Monitoring.

Damit bietet das System zur Zustandsüberwachung und -analyse mechanischer Komponenten im Drehzahlbereich von drei bis 16.000 Umdrehungen pro Minute nun noch mehr Analysemöglichkeiten. Zudem kann das System die Drehzahl ohne zusätzlichen Drehzahlsensor ermitteln.

Bei Bedarf verbindet der Anwender das Condition Monitoring Modul SM1281 über Mindconnect Lib direkt mit dem offenen, cloudbasierten Internet of Things-Betriebssystem Mindsphere. Über die Anbindung können weltweit installierte Maschinenflotten für Servicezwecke überwacht und deren Stillstandzeiten reduziert werden.

Die Condition Monitoring Mind-App Mindconnect Edge Analytics kombiniert die Funktionalitäten der Analysesoftware CMS X-Tools Professional mit den Vorteilen eines Cloud-Systems und ergänzt damit die Analysemöglichkeiten des Condition Monitoring Systems Siplus CMS1200.

Neu ist auch, dass das Condition Monitoring Modul SM1281 die Drehzahl eines Antriebs direkt, ohne weiteren Drehzahlgeber berechnen kann. Das geschieht mithilfe der Werte der Schwingbeschleunigungssensoren.

Links:

www.siemens.com/siplus

Über das Condition Monitoring System Siplus CMS1200 wird die Zustandsüberwachung mechanischer Komponenten in die Simatic S7-1200-Controller integriert. Siplus CMS1200 erleichtert die Erkennung oder Vermeidung von mechanischen Schäden sowie die Planung von Wartungsarbeiten. Bild: Siemens

Artikel als PDF herunterladen

Artikel per E-Mail versenden