Anzeige
Anzeige

Neue Servoleitung für große Distanzen

von am 27. November, 2017
oelflex_servo_7tce

Oftmals müssen Servoleitungen zig Meter zwischen Schaltschrank und Antrieb überbrücken – und das ohne Leistungsabfall. Das geht nur, wenn die Leitung kapazitäts- und dämpfungsarm konstruiert ist.

Die neue Ölflex Servo 7TCE von Lapp erlaubt es, besonders große Distanzen zwischen Servoregler und Motor zu überbrücken.

Sie ist gelistet nach UL TC-ER sowie Flexible Motor Supply und ist damit sowohl für den europäischen als auch nordamerikanischen Markt zugelassen, was Lagerplatz und Teilenummern spart.

Die kapazitätsarme Konstruktion resultiert aus einer Aderisolation aus XLPE. Der Außenmantel besteht aus einem speziellen thermoplastischen Elastomer und erlaubt eine um rund 40 Prozent größere Verlegelänge gegenüber herkömmlichen Lösungen.

Links:

www.lappkabel.de

Die Leitung erfüllt viele Vorgaben für Ölbeständigkeit, Flammwidrigkeit und UV-Beständigkeit, jeweils auch nach nordamerikanischen Normen. Bild: Lapp

Artikel als PDF herunterladen

Artikel per E-Mail versenden