Anzeige
Anzeige

Neue Technik macht Instandhaltung smart

von am 25. März, 2019
b_und_i_02_19

So ist nicht nur ein Artikel der aktuellen Ausgabe der B&I, die heute druckfrisch bei den Abonnenten auf dem Tisch liegt, überschrieben, sondern dies könnte man durchaus auch als durchgängiges Motto der aktuellen Ausgabe sehen.

Beispiel: Augmented Reality (AR). AR in der Industrie anzuwenden, ist längst keine Zukunftsmusik mehr: Von der Fertigung über die Qualitätssicherung bis zur Wartung und Reparatur gibt es ein enormes Potenzial zur Prozessoptimierung mithilfe dieser Technik.

Dennoch ist „Augmented Reality as a service“ besonders, denn das bedeutet: Die CAD-Daten bleiben in der Infrastruktur des Unternehmens gespeichert, denn nur die für die aktuelle Visualisierung relevanten Daten werden in Echtzeit auf die Mobilgeräte übertragen.

Eine aufwendige und interaktive Reduktion der Daten durch IT-Experten, wodurch häufig wertvolle semantische Zusatzinformationen verloren gehen, ist dabei nicht nötig. Diese neue Lösung bietet aber noch weitere Vorteile. Welche dies im Einzelnen sind, lesen Sie in der Titelgeschichte der aktuellen Ausgabe.

Im Artikel „Wenn der Kollege Roboter sauber macht“ geht es um einen Industriedienstleister, der bei Dow Böhlen in einer Raffinerie einen Roboter zur Innenreinigung eines 40.000 Kubikmeter fassenden Tanks eingesetzt hat. Dabei ist es ist nicht der erste Tank, den die Spezialisten mithilfe eines Roboters sauber gemacht haben …

Wie sich mithilfe von genauen Informationen Ausfallzeiten reduzieren lassen, erklärt ein weiterer Fachbeitrag. „Das Thema geht weit über den rein technischen Aspekt des punktgenauen Lieferns von Information hinaus“, ist Michael Sittek, CEO von Core Learning Production, überzeugt.

„Der medienpädagogische Blickwinkel, wie bereite ich die Informationen auf, dass sie ihre Aufgabe optimal erfüllen, ist nicht zu unterschätzen. Das gilt keineswegs nur für klassische Lernsituationen, sondern auch in der Unternehmens- oder Instandhaltungspraxis. Je besser die Art des Wissenstransfers die Wahrnehmungsmuster der Menschen bedient, desto wirkmächtiger ist sie“, ergänzt er.

Wenn Sie Lust haben die aktuelle Ausgabe zu lesen, dann fordern Sie doch kostenfrei und unverbindlich eine Ausgabe per E-Eail zum Probelesen an.

Links:

www.b-und-i.de

Bild: B&I

Artikel als PDF herunterladen

Artikel per E-Mail versenden