Anzeige
Anzeige

Optimierter Korrosionsschutz für Hydraulik-Rohrverschraubungen

von am 6. Juni, 2019
Gates_DIN2353

Gates hat neue Beschichtungstechniken entwickelt, um Rohrverschraubungen nach DIN 2353 vor natürlichen Alterungs- und Degenerationsprozessen zu schützen. Dieser Korrosionsschutz wurde nun durch unabhängige Tests validiert.

Zufällig ausgewählte Komponenten wurden vom DAkkS-akkreditierten IGOS-Institut in Solingen geprüft. In umfangreichen Salzsprühnebeltests wurde unter aggressiven Umweltbedingungen und einer Rotrost begünstigenden Atmosphäre nachgewiesen, dass der verbesserte Korrosionsschutz der Rohrverschraubungen mehr als 500 Stunden über dem geforderten Standard von 720 Stunden liegt.

„Mit Gates Rohrverschraubungen lassen sich geplante Wartungsmaßnahmen dank der 1.200 Stunden Korrosionsbeständigkeit gegenüber Rotrost deutlich verringern“, so Gates-Geschäftsbereichsleiter Ben Rooke.

Er ergänzt: „Im Vergleich zu den branchenüblichen 720-Stunden-Standards anderer Anbieter entspricht dies deutlichen Kosteneinsparungen, von denen sowohl die Gates-Vertriebspartner als auch die Endkunden profitieren.“

Links:                          

www.emb-eifel.de

Die DIN-2353-Hydraulik-Rohrverschraubungen von Gates übertreffen Rotrost-Korrosionsstandards. Bild: Gates

Artikel als PDF herunterladen

Artikel per E-Mail versenden