Anzeige
Anzeige

PET-Flaschen sicher in Form bringen

von am 6. September, 2017
Aventics Bild

Mit einer neuen Pneumatiklösung von Aventics können Anwender bei der Herstellung von PET-Flaschen jetzt den Vorblasprozess in Echtzeit online überwachen und im Prozess nachregeln. Dadurch lässt sich, so der Hersteller, bei hohem Durchsatz der Material- und Energieverbrauch reduzieren. 

Die Lösung ist für den Einsatz im Prozessschritt Vorblasen vorgesehen. Während der Blasdauer stehen damit Regelzyklen zur Verfügung, um die Flaschenausformung präzise auszuregeln.

Prozesstechniker können so gezielt eingreifen, um beispielsweise den Materialverbrauch zu reduzieren und die Flaschenwandstärkeausformung gezielt zu beeinflussen. Zusätzlich sind Energieeinsparungen durch ein niedrigeres Druckniveau oder eine Absenkung der Ofentemperatur möglich.

Ein weiterer Vorteil: Aus der Analyse der gespeicherten Prozessdaten können kontinuierliche Verbesserungen abgeleitet werden. Gleichzeitig erfolgt die Qualitätsdokumentation zur Sicherung und Nachverfolgung des Prozesses.

Darüber hinaus ermöglichen Trendanalysen der Daten das Erkennen von Verschleiß, bevor es zu einem Ausfall kommt. Durch dieses Condition Monitoring hat die Instandhaltung genügend Vorlauf, um notwendige Arbeiten in geplanten Wartungspausen vorzunehmen.

Auf der drinktec in München wird Aventics diese neue Lösung erstmals öffentlich vorstellen. Die Pneumatikspezialisten sind vom 11. bis 15. September 2017 in Halle A3 an Stand 327 zu finden.

Links:

www.aventics.com

Mit der Kombination aus Proportionalventil, Ansteuerelektronik und Software erfasst die Lösung während des Prozesses die Ist-Werte und gleicht sie mit den Sollwerten ab. Bild: Aventics

Artikel als PDF herunterladen

Artikel per E-Mail versenden