Anzeige
Anzeige

Problemfall Lithiumbatterien

von am 4. Februar, 2019
protecto li

Das Aufkommen von Lithium-Ionen-Batterien ist innerhalb weniger Jahre rasant gestiegen. Für die sichere Lagerung dieser leistungsfähigen Energiespeicher – egal ob neu oder gebraucht – braucht es passende Gefahrstofflager.

Auch wenn diese Batterien kein Gefahrstoff im Sinne des Gefahrstoffrechts sind, sollten sie aus Sicherheitsgründen so behandelt werden – vor allem im Hinblick auf ihre Brandgefährlichkeit.

Protecto bietet für diesen speziellen Lagerbedarf ein ganzes Programm an Produkten, wie zum Beispiel LI-Sicherheitsschränke, LI-Brandschutzcontainer, LI-Testräume, LI-Gefahrstofflager oder LI-Raumlösungen.

Der Hersteller präsentiert diese und andere Produkte aus seinem Programm auf der Logimat in Halle 5 / Stand 5C05 beim Forum Betrieb. Außerdem wird auf der Messe auch der neue Katalog vorgestellt.

Links:

www.protecto.de

Für die sichere Lagerung von Lithium-Ionen Batterien eignet sich beispielsweise der BLS Z Brandschutzcontainer mit optionaler Klimaanlage. Bild: Protecto

Artikel als PDF herunterladen

Artikel per E-Mail versenden