Anzeige
Anzeige

Qualität wichtiger als der Preis

von am 14. September, 2018
luenendonk grafik

Die Qualität spielt die wichtigere Rolle in der Erwartungshaltung von Unternehmen gegenüber Facility-Service-Dienstleistern als der niedrigste Preis, so eine aktuelle Studie.

Hohe Reklamationsquoten oder ein notwendiger früher Dienstleisterwechsel verursachen einen Aufwand, der oftmals deutlich über den Einsparungen gegenüber einem höheren Qualitätsniveau liegt. Das ist ein Ergebnis der von Lünendonk & Hossenfelder durchgeführten Auftraggeberbefragung.

Darin analysiert das Marktforschungs- und Beratungsunternehmen erstmalig auch aus der Perspektive der Auftraggeber. Die 75 Studienteilnehmer repräsentieren Unternehmen, die für einen 2017 erzielten Umsatz von 778 Milliarden Euro und 5,5 Millionen Mitarbeiter stehen.

„Unsere jährlich erscheinende Lünendonk‐Liste der 25 führenden Facility-Service-Anbieter sowie die begleitende Studie, die den Markt aus Sicht der Service-Provider betrachtet, gelten bereits seit anderthalb Jahrzehnten als Marktbarometer“, betont Jörg Hossenfelder, geschäftsführender Gesellschafter von Lünendonk & Hossenfelder.

Er führt weiter aus: „Mit der ergänzenden neuen Studie ist die Analyse und Orientierung im deutschen Facility-Management-Markt nun aus beiden Perspektiven und mit vergleichbaren Datengrundlagen möglich. So lassen sich Spannungsfelder identifizieren und aus den Ergebnissen fundierte Entscheidungsgrundlagen ableiten.“

Links:

www.fm-die-moeglichmacher.de

Die neutrale Auftraggeberstudie wurde mit Unterstützung der Brancheninitiative „Facility Management – die Möglichmacher“ durchgeführt und wird nun ebenfalls jährlich aktualisiert. Sie ist ab sofort kostenfrei erhältlich. Bild: Sysmat

Artikel als PDF herunterladen

Artikel per E-Mail versenden