Anzeige
Anzeige

Restschmutzanalyse durch den Lohnreiniger

von am 22. März, 2018
teilereinigung

Die Vorgaben nach VDA 19 und ISO 16232 sowie herstellerspezifische Normen legen Höchstgrenzen für den Restschmutz fest. Kein Wunder also, dass die industrielle Teilereinigung immer mehr an Bedeutung gewinnt; so auch beim Pleinfelder Lohnreiniger EVS Technology. Erst vor Kurzem erweiterte der hauptsächlich in der Blechbearbeitung aktive Betrieb sein Angebotsspektrum um die industrielle Teilereinigung. Kürzlich kamen eine weitere Anlage, die Chargen von bis zu 1.000 Kilogramm Gewicht möglich macht, und ein eigenes Prüflabor für Restschmutzanalysen hinzu.

Na, neugierig geworden? Kein Problem! Wenn Sie Interesse haben, die aktuelle Ausgabe zu lesen, fordern Sie diese kostenfrei und unverbindlich zum Probelesen an oder stöbern Sie doch ganz einfach und bequem in der Onlineversion.

Den oben genannten Artikel finden Sie dort auf Seite 33.

Links:

www.evs-gmbh.de

Eine Charge benötigt inklusive Vakuumtrocknung je nach Größe und Grad der Verschmutzung zwischen 6 und 45 Minuten. Um Stillstandzeiten zu vermeiden, sind den Anlagen Förderbänder zur Beschickung vorgeschaltet. Bild: EVS

Kostenloses Exemplar anfordern

Wir schicken Ihnen gerne den ganzen Artikel kostenfrei und unverbindlich zu.

Ihr Name (erforderlich):

Ihre Firma:

Ihre Straße und Hausnummer (erforderlich):

Ihre Postleitzahl (erforderlich):

Ihre Stadt (erforderlich):

Ihre E-Mail-Adresse (erforderlich):

Ihre Telefonnummer:

Ihre Telefaxnummer:

captcha

Bitte geben Sie die Zeichen ein:


Artikel als PDF herunterladen

Artikel per E-Mail versenden