Anzeige
Anzeige

Robuste mobile Endgeräte sparen Geld

von am 6. Oktober, 2017
tco panasonic

Eine IDC-Studie kommt in der Summe zu geringeren Kosten für robuste mobile Endgeräte, wenn man über die gesamte Nutzungsdauer (TCO) hinweg rechnet. Dann nämlich relativiert sich der höhere Anschaffungspreis.

Unternehmen können die Gesamtbetriebskosten (TCO) für die eingesetzte Hardware über 5 Jahre hinweg um bis zu 15 Prozent reduzieren, indem sie die mobilen Mitarbeiter mit robusten, langlebigen Notebooks, Tablets und Handhelds ausstatten.

Das zeigen Berechnungen von Panasonic Business auf Basis von Daten, die vom Marktforschungsunternehmen IDC erhoben wurden. Einsparpotenziale entstehen unter anderem durch eine geringere Reparaturhäufigkeit und eine größere Geräte- sowie Mitarbeiterverfügbarkeit, wenn widerstandsfähige Geräte eingesetzt werden.

Mit dem ab sofort online verfügbaren TCO-Sofort-Check Tool von Panasonic können Unternehmen ihre Einsparmöglichkeiten prüfen und bei Bedarf eine genaue Business Case Berechnung anfordern.

Die Executive Summary der Studie „Zukunftssichere IT-Investments – Ein Kostenvergleich für mobile Endgeräte“ – u.a. mit Augenmerk auf besonders betroffene Branchen – und der TCO-Sofort-Check sind auf der Panasonic CPS Website zu finden

Links:

www.toughbook.de/TCO

Um die direkten und indirekten Kosten durch beschädigte Notebooks, Tablets und Handhelds in Unternehmen genauer zu beleuchten, hat Panasonic das Marktforschungsunternehmen IDC damit beauftragt, eine Befragung von IT-Entscheidern in 800 Organisationen aus diversen Wirtschaftszweigen durchzuführen. Bild: Panasonic

Artikel als PDF herunterladen

Artikel per E-Mail versenden