Anzeige
Anzeige

Rüstzeiten runter

von am 26. November, 2018
transfluid_Bild

Für die Fertigung von Rohren sind immer mehr flexible Prozesse gefragt. Hierzu gehört beispielsweise das Minimieren der Nebenzeiten bzw. Rüstzeiten – vom Start bis zum fertig fallenden, ersten maßhaltigen Bauteil.

Für eine effektive Fertigung von Rohren haben hat der Maschinenbauer Transfluid seine Produktpalette nun weiterentwickelt. Im Portfolio-Bereich der t bend Biegemaschinen sind so bei elektrisch angetriebenen Anlagen keine manuellen Einstellungen mehr erforderlich.

Biegewerkzeuge können außerdem mit effektiven Verriegelungen zur Biegmaschine ausgestattet werden, um Rüstzeiten zu reduzieren. Darüber hinaus können sämtliche Werkzeugteile über ein entsprechendes System codiert werden.

Über diese Codierung wird sichergestellt, dass die Werkzeuge zum Produkt passen und an der richtigen Stelle positioniert sind. Zusätzlich ermöglicht sie, dass die Biegemaschine die erforderlichen Geometrie-Parameter erfasst.

Die Überprüfung der richtigen Bestückung kann per Handscan oder automatisch erfolgen. Spezielle Faltenglätter können ihre exakte Position nun sicher und ohne manuellen Eingriff wiederfinden. Dafür werden sie über servoelektrische Antriebe positioniert.

Links:

www.transfluid.net

Die Rüstzeiten bis zum ersten einwandfreien Bauteil liegen bei den Transfluid-Biegemaschinen für gängige Rohrdurchmesser bis 90 Millimeter im einstelligen Minutenbereich, betont der Hersteller. Bild: Transfluid

Artikel als PDF herunterladen

Artikel per E-Mail versenden