Anzeige
Anzeige

Schaeffler investiert in Sachsen-Anhalt

von am 13. November, 2017
schaeffler halle

Der Vorstand hat mit Zustimmung des Aufsichtsrates beschlossen, 180 Millionen Euro für die Errichtung eines Montage- und Verpackungszentrums, genannt „Aftermarket Kitting Operation“ (AKO), im Industriegebiet „Star Park“ der Stadt Halle (Saale) in Sachsen-Anhalt zu investieren.

Auf einer Grundfläche von mehr als 40.000 Quadratmetern werden künftig automobile Ersatzteile und Reparaturlösungen, die Schaeffler für den Aftermarket vorhält, zusammengestellt und verpackt.

Die Inbetriebnahme ist für Ende 2019 geplant. Den Bau und den operativen Betrieb wird der Generalübernehmer und Dienstleister Neovia Logistics verantworten.

Am Standort Halle sollen so rund 900 Arbeitsplätze geschaffen werden.

Links:

www.schaeffler.com

Das neue Zentrum stellt laut Schaeffler den wichtigsten Versorgungspunkt für alle anderen europäischen Regionallager des Unternehmensbereichs dar. Parallel fungiert es als Regionallager für Deutschland, Österreich und der Schweiz. Bild: GSE

Artikel als PDF herunterladen

Artikel per E-Mail versenden