Anzeige
Anzeige

Secu Comfort und Secu Plus

von am 27. Juli, 2018
Secu_comfort_safe_02

Ein Fass zu transportieren ist schon schwer genug; ein gefülltes Fass zu kippen, ist als Einzelperson praktisch kaum möglich. Möglich wird dies dennoch und zwar mit den Denios Fasshandling-Produkten der Serie „Secu“. Secu Comfort ist dabei als Fasskarre ideal für den Transport. Mit dem Fasskipper Secu Plus wird nun auch ein Fasskipper angeboten.

Die neue Fasskarre Secu Comfort ist für eine Last bis 350 Kilogramm ausgelegt, wobei der Anwender hierfür lediglich einen Kraftaufwand von 200 Newton (entspricht ca. 20 Kilogramm) aufwenden muss. Möglich macht dies ein ausgeklügeltes Hebelverfahren, das auch ungeübten Personen das Heben und Bewegen der Fasslast ermöglicht.

Die große verzinkte Plattform des Fasskippers Secu Plus ist für die direkte von Stahl- und Kunststoff-Fässer gedacht. Diese lassen sich mit dem neuen Produkt in eine waagerechte Position kippen. Ein eigens konstruierter Abrollbügel macht dies auch als Einzelperson möglich.

Optionale, integrierte Rollen ermöglichen das Drehen des Fasses, um Abfüllarbeiten direkt an Ort und Stelle durchführen zu können. Auch eine direkte Lagerung auf dem Fasskipper ist möglich. Zwei Lenkrollen mit Feststeller und zwei Bockrollen sorgen für festen Stand und Mobilität mit der schweren Last.

Links:

www.denios.de

Die Lastenhandhabungsverordnung und internationale Richtlinien (EN DIN 1005 oder ISO 11228-1) geben für häufiges Anheben, Ziehen oder Betätigen von Lasten einen Richtwert von 250 N vor, um Gesundheitsrisiken für den Anwender zu vermeiden. Die Fasskarre Secu Comfort unterbietet diesen Wert. Bild: Denios

Artikel als PDF herunterladen

Artikel per E-Mail versenden