Anzeige
Anzeige

Sieben neue pneumatische Produktförderanlagen

von am 7. November, 2017
Nilfisk erweitert seine Lösungskompetenz um sieben neue  pneumatische Produktförderanlagen

Nilfisk, bekannt für seine Boden- und Hochdruckreinigungsgeräte und Industriesauger, erweitert sein bestehendes Produkt- und Komponenten-Portfolio um sieben neue pneumatische Produktförderanlagen.

Die jüngst vorgestellten Lösungen von Nilfisk decken eine große Spannweite ab: So beginnt die Durchflussrate der kleinsten Anlage bei 350 Kilogramm pro Stunde, während das Top-Modell bis zu 3.100 Kilogramm stündlich befördert.

Das Volumen der Edelstahlbehälter variiert von zwei bis 14 Litern, die Filterelemente verfügen über Flächen von 800 bis 7.500 Quadratzentimetern. Der Geräuschpegel liegt bei allen Anlagen zwischen 69 bis 77 Dezibel, ebenso beträgt die minimale Partikelgröße stets 0,5 Mikrometer.

Alle Materialien, welche mit dem Fördergut in Berührung kommen, sind in rostfreiem Edelstahl (AISI 316L) gefertigt, ausgenommen davon sind Dichtungen und Filter. Darüber hinaus sind die Maschinen nach FDA und USDA (optional) zugelassen und entsprechen der ATEX-Richtlinie 1935/2004.

Links:

www.nilfisk.de

Pneumatische Produktförderanlagen transportieren Pulver oder Granulate zu weiterverarbeitenden Prozess- oder Verarbeitungsmaschinen. Eine Saugeinheit erzeugt dabei den benötigten Unterdruck, wodurch das zu transportierende Material vom Vorratsbehälter zum Abgabepunkt transportiert wird. Pneumatische Lösungskonzepte eignen sich vor allem zum Beschicken von Mischern, Mühlen, Verpackungsmaschinen, Prozessmaschinen wie Tablettenpressen und Kapselabfüllanlagen oder verschiedenen Containerarten. Bild: Nilfisk

Artikel als PDF herunterladen

Artikel per E-Mail versenden