Anzeige
Anzeige

Strabag PFS gewinnt Auftrag der Hypo-Vereinsbank

von am 24. August, 2018
HVB-Tower-Muenchen

Ab 1. April kommenden Jahres übernimmt Strabag PFS das technische, infrastrukturelle und kaufmännische Gebäudemanagement für alle Standorte der Bank in Deutschland.

Insgesamt wird der Dienstleister bundesweit mehr als 500 Objekte bewirtschaften, darunter auch den HVB-Tower in München, sämtliche Verwaltungsgebäude einschließlich der Rechenzentren sowie alle Filialen der Bank. Die Bruttogeschossfläche des Portfolios beläuft sich auf mehr als eine Million Quadratmeter.

Vorausgegangen war turnusgemäß eine deutschlandweite Ausschreibung, bei der sich Strabag PFS gegen die Wettbewerber durchsetzen konnte.

„Das ist der größte Facility-Management-Auftrag, der dieses Jahr in Deutschland vergeben wird“, sagt Martin Schenk, Vorsitzender der Geschäftsführung, und ergänzt: „Die HVB gehört zu den größten und renommiertesten Banken in Deutschland. Wir kennen sie schon lange, haben ihre Gebäude bereits über mehrere Jahre bis 2014 erfolgreich bewirtschaftet und freuen uns, für dieses anspruchsvolle Portfolio in Zukunft wieder qualitativ hochwertige Immobiliendienstleistungen erbringen zu können.“

Links:

www.strabag-pfs.com

Der Vertrag wurde für fünfeinhalb Jahre geschlossen und beginnt mit der Startup-Phase am 1. Oktober 2018. Bild: Hypo-Vereinsbank

Artikel als PDF herunterladen

Artikel per E-Mail versenden