Anzeige
Anzeige

Strom zum Mitnehmen

von am 14. März, 2019
instagrid_product flex

Das Stuttgarter Start-up Instagrid setzt mit der „Software Defined Battery“ Technologie auf mobile und smarte Batteriespeicher für ein sicheres, effizienteres, und kabelloses Arbeiten.

Mit ihren tragbaren Hochleistungsbatteriesystemen läutet Instagrid einen Paradigmenwechsel in der Energieversorgung ein. Dr. Andreas Sedlmayr und Dr. Sebastian Berning, die das Unternehmen am 1. Januar 2018 gründeten, wissen um das Potenzial ihrer Innovation.

„Dienstleister und Handwerker sind auf eine zuverlässige und vor allem schnelle und einfache Versorgung mit Strom angewiesen. Der Bausektor gehört zu den ressourcenintensivsten Wirtschaftszweigen Deutschlands. Der effiziente Einsatz von Betriebsmitteln steht stark im Fokus“, so Sedlmayr.

„Zudem ist der Arbeitsschutz ein wichtiges Thema in der Branche. Stolpern, Ausrutschen und Stürze sind mit die häufigsten Unfälle auf Baustellen. Wir wirken nicht nur diesen Gefahren mit unserer Energieversorgung direkt am Arbeitsort entgegen, sondern vermeiden durch die emissionsfreien Systeme auch, dass Mitarbeiter unnötigen Schadstoffen ausgesetzt werden“, ergänzt Berning.

Der neuartige Batteriespeicher von Instagrid verfügt trotz eines Gewichts von lediglich 10 bis12 Kilogramm über ausreichend Energie für einen ganzen Arbeitstag und bietet mit 230V / 3.600W volle Netzleistung unter allen (Wetter-)Bedingungen.

Um Größe und Gewicht des mobilen Systems zu verringern, hat Instagrid eine „Software Defined Battery“ Technologie mit modularer Bauweise entwickelt. Im Vergleich zum Stand der Technik reduziert das Start-up aus Stuttgart dadurch Bauraum und Gewicht für die Spannungswandlung.

Links:

https://instagrid.co

Gegenüber benzingetriebener Generatoren und Verbrennungsmotoren ist der neue Batteriespeicher leicht, kompakt und hat um 40 Prozent niedrigere Betriebskosten. Damit bietet das Start-up Anwendern eine Lösung, die gänzlich auf Lärm und Abgase verzichtet. Bild: Instagrid

Artikel als PDF herunterladen

Artikel per E-Mail versenden