Anzeige
Anzeige

TÜV SÜD auf der Husum Wind 2017

von am 14. August, 2017
prufung-einer-wea-wind-app-01

Eine Lösung für die digitale Prüfung von Windenergieanlagen und ein neues, standortspezifisches Zertifikat für Windenergieanlagen stellt der Dienstleister auf der Husum Wind vor. 

Bei ihren Prüfungen erfassen die Experten die Daten vor Ort mit mobilen Geräten wie Smartphone oder Tablet und einer speziellen App. Die Prüfergebnisse werden strukturiert klassifiziert und automatisch in ein Archivsystem übertragen.

„Die systematische Ablage der Daten bringt etliche Vorteile“, erklärt Dr. Martin Webhofer, Leiter Windenergie der TÜV Süd Industrie Service GmbH. Sie reichen von der automatisierten und zeitnahen Bereitstellung der Prüfberichte bis zu einer Vereinfachung des gesamten Datenmanagements und der Erstellung von aussagekräftigen Statistiken – beispielsweise über die häufigsten Mängel.

Die neue Zertifizierung basiert auf der Designprüfung im Rahmen einer Typenzertifizierung und bindet zusätzliche standortspezifische Faktoren ein. Das Ziel der Experten ist es, ein Site Specific Design Certificate so erstellen zu können, dass es bereits im Bieterprozess für einen Windpark zur Verfügung steht.

Links:

www.tuev-sued.de/windenergie

Der internationale Prüf- und Zertifizierungsdienstleister unterstützt Planer, Hersteller, Errichter, Investoren und Betreiber zudem bei Risikoanalysen, Arbeitsschutzkonzepten und beim baubegleitenden Qualitätscontrolling. Bild: TÜV Süd

Artikel als PDF herunterladen

Artikel per E-Mail versenden