Anzeige
Anzeige

Update sorgt für schnelleres Ausrichten

von am 7. Februar, 2018
ROTALIGN-touch

Das Vermessen zum Ausrichten einer einzelnen Maschinen- oder Antriebswelle nimmt viel Zeit in Anspruch. Mehrere sequentielle Wellen auszurichten dauert entsprechend länger. Durch das Update des Rotalign Touch von Prüftechnik kann dieser Zeitaufwand um 50 Prozent und mehr verringert werden. 

Die offensichtlichste Neuerungen durch das Update der Firmware sind ihre neuen Multi-Coupling Features: Insgesamt können mit Multi-Coupling Measurement und Multi-Coupling Live-Move nämlich bis zu sechs in Reihe verlaufende Wellenkupplungen gleichzeitig vermessen werden.

Das Wellenausrichtgerät ist damit in der Lage, bis zu sechs Sensoren gleichzeitig auf einem Antriebsstrang zu erfassen und die Ausrichtung exakt zu vermessen. Die Instandhaltungscrew gewinnt dadurch laut den Spezialisten von Prüftechnik einen Zeitvorsprung von 50 Prozent und mehr gegenüber sequentiell, partiellen Mess- und Ausrichtaufgaben mit herkömmlichen Ausrichtmethoden.

Die neue Firmware bietet insgesamt aber sieben neue Features: So können nun Messwerte manuell eingegeben werden. Zudem es gibt die neue Funktion „Dial Gauge“, die u.a. die gemessenen Ausrichtwerte in Messuhrwerte umrechnet und grafisch darstellt. Messuhrerfahrene Instandhalter können somit schnell und sicher ihre Maschinen ausrichten – und das ohne aufwändige Schulungen.

Links:

www.pruftechnik.com

Gleichzeitig mit dem Firmwareupdate kommt auch das Update der Alignment Reliability Center 4.0 Software. Dieses steht ab sofort auf der Website kostenlos zum Download zur Verfügung. Bild: Prüftechnik

Artikel als PDF herunterladen

Artikel per E-Mail versenden