Anzeige
Anzeige

Von der Komponente zum System

von am 28. März, 2017
Stauff_ Line

Zur Hannover Messe 2017 stellt Stauff ein neues Konzept vor: „Stauff Line“. Dies ist der Oberbegriff für alle Leistungen, die rund um Hydraulikleitungen angeboten werden – von der Analyse und Optimierung bestehender oder der Auslegung neuer Leitungssysteme bis zur Lieferung sämtlicher Komponenten oder kundenspezifischer Baugruppen direkt an die Montagelinie. 

Die Basis ist das in den vergangenen Jahren sukzessive ausgebaute Komponentenprogramm für Rohr- und Schlauchleitungen in der Mobil- und Stationärhydraulik.

Für Maschinen- und Anlagenbauer hat der Bezug von Baugruppen inklusive gebogener Rohrleitungen und konfektionierter Schläuche viele Vorteile: Sie reduziert Beschaffungsaufwände, Lagerbestände, Montagezeiten und das Risiko von Montagefehlern.

Durch den Einsatz von speziell gestalteten Ladungsträgern wird außerdem die Gefahr, Bauteile zu verwechseln, gesenkt und damit die Montagesicherheit zusätzlich erhöht.

Links:

www.stauff.com

„Auf Wunsch optimieren wir das gesamte Leitungssystem unserer Kunden und übernehmen Verantwortung von Port zu Port“, so Jörg Deutz, CEO der Stauff Gruppe. „Stauff Line ist das Resultat unseres ganzheitlichen Ansatzes: Nachdem wir uns in den vergangenen Jahren zum Komplettanbieter aller Komponenten hydraulischer Leitungen entwickelt haben, gehen wir jetzt den Schritt zum Systemlieferanten.“ Bild: Stauff

Artikel als PDF herunterladen

Artikel per E-Mail versenden