Anzeige
Anzeige

Wärmetauscher effektiv reinigen

von am 21. Februar, 2018
JetMaster

Mit dem Jetmaster-System der Mycon GmbH können Lamellenwärmetauscher jeder Bauart gereinigt werden. Dafür sind 0,2 bis 0,75l Wasser pro Minute notwendig. Dadurch ist der Einsatz des Verfahrens auch in feuchtigkeitssensibler Umgebung möglich.

Die Experten von Kipp Umwelttechnik, die dieses Verfahren einsetzen, wissen, wie kritisch die Reinigung von Lamellenwärmetauschern im Innenbereich der Lebensmittelproduktion oder Lebensmittellagerung ist. Deshalb wird sie manchmal so lange wie möglich aufgeschoben.

Der Jetmaster, den die Experten hier einsetzen, bietet in diesen Bereichen die Möglichkeit, auch stark belastete Lamellenwärmetauscher ohne Ausbau zu reinigen. Hier werden Spezialdüsen eingesetzt. Die geringe Wassermenge von weniger als 0,5 Liter pro Minute, die für die Reinigung erforderlich ist, kann samt den Reinigungsrückständen aufgefangen und dann entsorgt werden.

Auch nicht zugängliche, bzw. demontierbare Platten- sowie Rohrbündelwärmetauscher können gereinigt werden. Hierzu wird ein von Mycon entwickeltes Spülverfahren genutzt.

Auch stark verschmutzte Rohrbündelwärmetauscher können mithilfe des Tubemaster-Systems gereinigt werden. Hierfür kann entweder Trockeneis oder Granulat als Strahlmittel verwendet werden. Zusätzlich ist es möglich, die Innenrohrflächen mit dem Verfahren zu polieren.

Links:

www.kipp-umwelttechnik.de

www.mycon.info

Das Gesamtsystem bietet vier Kombinationsmöglichkeiten, die auf die Reinigungsaufgabe abgestimmt werden können. Bild: Kipp Umwelttechnik

Artikel als PDF herunterladen

Artikel per E-Mail versenden